Betzdorfer Schriftstellerin Weihrauch-Kußin verlegt ihren ersten Roman

Betzdorfer Schriftstellerin Weihrauch-Kußin verlegt ihren ersten Roman

Betzdorfer Schriftstellerin Weihrauch-Kußin verlegt ihren ersten Roman

Geschichten erzählt hat Karin Weihrauch-Kußin ihren Enkelkindern schon immer gerne. Als ihre Enkel die Oma dann baten ein Buch zu schreiben, kam dabei „Das Zauberreich und das magische Buch der Hoffnung“ heraus. Ohne große Aussicht auf Erfolg sendete Karin Weihrauch-Kußin das Fantasy-Skript an zwei Verlage. Kurz darauf erhielt sie bereits eine Zusage und das Buch wurde direkt verlegt.

Bürgermeister Bernd Brato freute sich mit der Neu-Autorin über ihren Erfolg. „Es ist schön, solche Talente in Betzdorf zu haben!“, so Bernd Brato. Für alle Fans von Fantasy Geschichten: Eine Fortsetzung des Buches ist schon so gut wie fertig!

Ähnliche Beiträge

Close