Ehrung des 400 000. Besuchers der Grube Bindweide

Ehrung des 400 000. Besuchers der Grube Bindweide

Ehrung des 400 000. Besuchers der Grube Bindweide

Mit einer dicken Überraschung begann am Feiertag Christi Himmelfahrt die „Schicht“ im Besucherbergwerk Grube Bindweide in Steinebach. Das Grubenteam wartete nämlich gespannt auf die ersten Gäste, genauer gesagt auf drei Jubiläumsgäste, die es seitens des Bergwerks-Fördervereins zu ehren galt. Alles drehte sich um die Zahl 400000. Selbst Bürgermeister Bernd Brato und Steinebachs Ortsbürgermeister Hans-Joachim Greb warteten in der Knappenstube geduldig ab, um die Ehrung der Gäste vorzunehmen. Immerhin ging es gemäß Statistik um das Knacken einer stattlichen Besucherzahl. Schließlich war es Talisa Rzytki aus Fürthen (rechts im Bild), die mit einem frohen Glückauf und einem eisernen Präsent aus der Grubenschmiede als 400000. Besucherin begrüßt wurde. Für Talisas Vater Ralf, der jetzt als 399999. Besucher in den Grubenstollen einfuhr, gab es hochprozentiges „Grubenwasser“ und für ihre Mutter Yvonne als 400001. Besucherin sogar einen flackernden Grubenfrosch (Öllampe). „Wir fühlen uns hier sehr geehrt“, sagte schließlich Bürgermeister Brato im Rahmen der Gratulation.

Foto: Joachim Weger

 

Close