Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Betzdorf

Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Betzdorf

Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Betzdorf

Die Gemeinden (Verbandsgemeinden) haben gem. § 3 Abs. 1 Ziffer 1 des Landesgesetzes über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (Brand- und Katastrophenschutzgesetz -LBKG-) vom 2. November 1981 GVBL S. 247, BS 213-50, in der zur Zeit geltenden Fassung eine den örtlichen Verhältnissen entsprechenden Feuerwehr aufzustellen und mit den erforderlichen baulichen Anlagen und Einrichtungen auszustatten.

Zur Erfüllung dieses gesetzlichen Auftrages unterhält die Verbandsgemeinde Betzdorf eine Feuerwehr mit sechs örtlichen Feuerwehreinheiten, die in der Regel zu jeder Zeit und an jedem Ort ihres Zuständigkeitsbereiches innerhalb von acht Minuten nach der Alarmierung wirksame Hilfe einleiten können.

Zur Einhaltung dieser Einheitsgrundzeit von acht Minuten ist das Gebiet der Verbandsgemeinde Betzdorf in sechs Ausrückebereiche unterteilt, die in der Regel mit dem Gebiet der Ortsgemeinde identisch sind

- Löschzug Alsdorf
- Löschzug Betzdorf
- Löschgruppe Dauersberg
- Löschzug Grünebach
- Löschzug Scheuerfeld
- Löschzug Wallmenroth

Die Alarmierung der jeweiligen zuständigen Feuerwehr erfolgt über die zuständige Rettungsleitstelle Montabaur unter den Rufnummern 112 oder 110. Von dort werden die notwendigen Einheiten entweder über Sirene oder Funkmeldeempfänger zum Einsatz gerufen.
Sollten die eingesetzten Kräfte nicht ausreichen, werden weitere Löschzüge der Verbandsgemeinde Betzdorf oder benachbarter Verbandsgemeinden hinzugezogen.

Auf Anforderung kann weitere Hilfe durch das Technische Hilfswerk Betzdorf, das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Betzdorf, die DLRG Betzdorf-Kirchen und von weiteren Hilfsorganisationen herangezogen werden.

Ihr Ansprechpartner:
Konrad Klein
Hellerstraße 2
57518 Betzdorf
Telefon: 02741 291-20
E-Mail: konrad.klein@betzdorf.de

Ähnliche Beiträge

Close