Die Geschichte der Ortsgemeinde Kausen

Die Geschichte der Ortsgemeinde Kausen

Historisches:
Besonders beliebt ist bei Wanderern das wildromantische Elbbachtal, zwischen Kausen, Elkenroth und Dickendorf gelegen. Die sogenanten "drei dicken Steine" im Elbbach sind mit der Sage von der Hildburg verbunden. Diese stand auf der Elkenrother Seite, dem Winterberg (auf Kausener Seite ist der Sommerberg). Es wird berichtet, dass der Ritter der Hildburg zu einem Kreuzzug aufbrach. Nachdem man lange nichts von ihm gehört hatte, übernahm ein Knappe die Burg und verjagte die Frau des Ritters mit ihrem kleinen Kind. Diese kam in einer Höhle bei den drei dicken Steinen unter, wo sie ein armseliges Leben führte. Als der Ritter dann doch zurückkehrte und den Knappen bestrafte, holte er seine Frau zurück. In hohem Bogen soll er den Winterberg auf seinem Pferd hinabgesprungen und auf einem der Steine gelandet sein. Dabei hat sich der Huf des Pferdes in den Stein gedrückt. Die Frau hatte aber zuvor schon ein göttliches Zeichen erhalten. Beim Waschen legte sie die Hand auf einen Stein und die Hand drückte sich in diesen. Bis heute sind Einkerbungen in einem der Steine zu sehen, die als die Abdrücke gedeutet werden.

Die Hildburg hat zumindest in Elkenroth ihre Bedeutung bis heute, denn es gibt eine Straße, die nach ihr benannt wurde, den Sportverein SV Hildburg und den Hildburg-Kindergarten. Die Sage wurde auch so abgewandelt, dass es sich bei der Frau um die heilige Elisabeth von Thüringen gehandelt haben soll. Die Elkenrother Elisabethkirche, die Elisabethstraße und das Haus Elisabeth sind mit dem Namen der großen Frau verbunden.

Lage innerhalb der Region und Infrastruktur:
Verkehrsmäßig ist Kausen gut erreichbar über die Landesstraße 288 von Betzdorf nach Hachenburg (Abfahrt Kausen). Die nächsten Bahnstationen befinden sich in Betzdorf/Sieg und Hachenburg. Kausen ist eine Wohngemeinde in waldreicher Umgebung. Es gibt in der Gemeinde etwa 60 Arbeitsplätze. Die meisten Arbeitsplätze bieten ein Häuslicher Pflegedienst und ein Steinmetzbetrieb. Einige Selbstständige haben ihre Büros und Geschäftsräume in Kausen. Die Einwohner arbeiten in den unterschiedlichsten Berufen und sind überwiegend Auspendler.

Ähnliche Beiträge

Close