Die Geschichte der Ortsgemeinde Molzhain

Die Geschichte der Ortsgemeinde Molzhain

Die Geschichte der Ortsgemeinde Molzhain

Die Ortsgemeinde Molzhain (Modelshaen) wurde in einer Schenkungs-Urkunde der Herren Dietrich und Gerhard Gebrüder zu Seelbach, an den Abt und das Klosters Marienstatt vom 11. Juni 1419 erstmals urkundlich erwähnt.

Das Molzhainer Gipfelkreuz am "Steinerother Kopf": Das erste Kreuz wurde im Jahre 1911 als Missionskreuz errichtet! Der erste Standort befand sich im späteren Basaltsteinbruch und musste im Zuge der Erweiterung diesem weichen. Wiedererrichtung durch Molzhainer Bürger im Jahre 1994 am hiesigen Standort, auf der Abraumhalde des Steinbruchbetriebes "Steinerother Kopf" in Molzhain. Einweihung am 12. Juli 1997 durch Pfarrer Ulrich Bals.

Weitere Informationen zur Geschichte Molzhains, zum Gipfelkreuz und zum Steinbruchbetrieb können Sie nachlesen in der Chronik "Molzhain im Wandel der Zeit". Wenn Sie sich für die Chronik interessieren, dann nehmen Kontakt zum Ortsbürgermeister auf.

Ähnliche Beiträge

Close