Graffiti-Workshop

Graffiti-Workshop

Graffiti-Workshop

In die Graffiti-Szene lud der Siegener Sprayer Julian Irlich jetzt Jugendliche im Betzdorfer JUB ein, dem Jugendbüro in der Viktoriastraße. Einen ganzen Tag lang konnten die Teens mit dem Künstler Leinwände gestalten und schlussendlich durfte jeder sein ganz eigenes Kunstwerk mit nach Hause nehmen. Nach einer Einführung in die unterschiedlichen Genres der Graffitikunst übte sich die Gruppe vor allem im Style-Writing, dem individuellen Gestalten von Buchstaben und Schriftzügen. Die Hintergründe der Bilder wurden gesprüht und da fiel schnell auf, dass der richtige Umgang mit den Spraydosen viel Erfahrung erfordert und keineswegs ein „einfaches Drauflos-Drücken“ ist. Auch, dass zum guten Bild ausgiebige Vorüberlegungen, Skizzenarbeit und langes Üben sehr dienlich sind, gab Irlich seinem Kurs mit auf den Weg. Klar, dass die Jugendlichen auch über die Möglichkeiten des legalen Sprayens in Betzdorf aufgeklärt wurden: Dafür steht die „Hall of Fame“ zur Verfügung, die Wand entlang des Fußgängerweges parallel der B62, der vom Busbahnhof Richtung Siegbrücke führt. Wer hier sprühen möchte und keine Schwierigkeiten mit der Polizei befürchten will, der meldet sich vor dem Sprühen im Rathaus Betzdorf und bekommt seine Genehmigung in Form einer Ausweiskarte. Der Graffiti-Workshop zählte zu der Reihe der Teens-Veranstaltungen der Jugendpflegen Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen, die speziell nur für Jugendliche angeboten werden. Weitere Infos zu den Angeboten der Jugendpflegen gibt es unter den Telefonnummern 02741/688-244 und -243 (Jugendpflege Kirchen) sowie unter 02741/291-423, -432 oder -443 (Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain). Gerne werden Fragen auch persönlich in den Jugendbüros der Jugenpflegen beantwortet: Das Kirchener Jugendbüro ist in der Lindenstraße 3 in Kirchen zu finden, das Betzdorfer JUB in der Viktoriastraße 25 in Betzdorf.

 

Close