Hellerhöhenweg: Betzdorf – Lippe – Haiger

Hellerhöhenweg: Betzdorf – Lippe – Haiger

Hellerhöhenweg: Betzdorf – Lippe – Haiger

Der "Hellerhöhenweg", in der Örtlichkeit mit einem "H" gekennzeichnet, hat eine Gesamtlänge von ca. 39 km und verbindet Betzdorf an der Sieg (Rheinland-Pfalz) mit Haiger (Hessen).

In Betzdorf beginnt der "Hellerhöhenweg" am Bahnhof und verläuft von dort zunächst durch die Fußgängerzone bevor er an der Steinerother Straße in Richtung Alsdorf weiterführt. Nach der Ortsdurchquerung von Alsdorf geht es in der Gemarkung Grünebach steil hinauf – 238 Höhenmeter gilt es zu überwinden, bis man die "Hachenburger Höhe" erklommen hat. In diesem Bereich des "Hellerhöhenweges" bieten sich immer wieder beeindruckende Ausblicke auf das Daadetal und die Weiten des Westerwaldes. Vorbei am Naturdenkmal Hüllbuche (Gemarkung Daaden) geht es weiter hinauf zum Hohenseelbachskopf. Hier treffen nicht nur die Landesgrenzen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz aufeinander sondern der "Hellerhöhenweg" verläuft ab hier auf dem "Europäischen Fernwanderweg X (E1)". Seinen höchsten Punkt mit 613 m erreicht der "Hellerhöhenweg" bei dem Naturdenkmal Trödelsteine bei Emmerzhausen. In der Ortschaft Lippe trennen sich die beiden Wege wieder voneinander und der "Hellerhöhenweg" verläuft zunächst ein Stück durch das malerische Buchhellertal bevor es immer leicht bergab entlang der B 54 geht - das Fernziel Haiger ist schon zu erkennen. Zuvor gilt es aber noch die Ortschaft Holzhausen zu durchqueren. Die nächsten Kilometer bis zur Stadtmitte von Haiger sind ohne größere Anstrengung zu bewältigen.

Ihre Ansprechpartnerin:
Petra Stockschläder
Rathaus Betzdorf
Hellerstraße 2
57518 Betzdorf
Telefon: 02741 291-118
E-Mail: petra.stockschlaeder@vg-bg.de

Ähnliche Beiträge

Close