Oscar Möbel&Objekte: Aus Leidenschaft zum Handwerk

Oscar Möbel&Objekte: Aus Leidenschaft zum Handwerk

Oscar Möbel&Objekte: Aus Leidenschaft zum Handwerk

Vor nunmehr 15 Jahren gründete Urs Bauer die Firma Oscar Möbel&Objekte. Er begann mit einer 24 m² großen Werkstatt und einem Büro im eigenen Wohnhaus. Inzwischen ist das Unternehmen in einer attraktiven Betriebsstätte im Industriegebiet in Steinebach ansässig. 2010 wurde ein Bürogebäude an die Produktionshalle der Tischlerei angebaut, das voll und ganz das Gesamtkonzept des Unternehmens widerspiegelt - modern trifft Handwerk.

Bürgermeister Bernd Brato und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Firma, die inzwischen 23 Mitarbeiter beschäftigt. Der Kunde steht für die Firma Oscar Möbel & Objekte immer im Mittelpunkt. Das Unternehmen bietet vom Entwurf bis hin zur Fertigstellung alle Leistungen einer Tischlerei auf höchstem Niveau. „Wir setzen auf modernste Bearbeitungstechniken in unserer Tischlerei‘‘, so Kerstin Puderbach, Prokuristin und Betriebswirtin HWK und verantwortlich für Personal und Finanzen. Auf Wunsch ist man auch gerne Ansprechpartner für angrenzende Handwerksleistungen.

Für die Kunden fertigt die Firma stilvolle Einzelmöbel, Innenausbau, Küchen und Badausstattung in perfekter Abstimmung des Designs und der verwendeten Materialien. Handwerkliche Qualitätsarbeit und Leistungsfähigkeit ist für die Umsetzung eines Projektes im Bereich Laden-, Gastronomie-, Geschäfts- und Büroausbau die Intention der Firma. „Für uns gibt es nichts, was sich nicht in die Tat umsetzen lässt,“ erklärt Urs Bauer.

Qualitativ hochwertige Materialien und präzise handwerkliche Verarbeitung im Dialog mit dem Kunden sind bei allen Objekten Voraussetzung für ein perfektes Ergebnis. Dies garantiert die Firma Oscar Möbel & Objekte durch ein Team, das sich aus ausgezeichneten Handwerkern und fachlichen Spezialisten zusammensetzt. „Hier wird traditionelles Handwerk mit modernsten Fertigungsmethoden verknüpft“, so Bürgermeister Bernd Brato beim Firmenbesuch.

Zuletzt hat die Tischlerei den Innenausbau der Ludwig-Oehm-Sehmanufaktur in der Frankfurter Innenstadt gestaltet. Oscar-Architektin Kerstin Heider hat auch hier den Kunden von Anfang an in direkten Gesprächen betreut und seine Vorstellungen in Entwürfe übersetzt, die seinen Emotionen entsprechen. „Kein Projekt ist wie das andere, jedes erfordert einen eigenen Ansatz“, so die Gestaltungsexpertin.

Die Erfolge geben dem Oscar-Team recht: Die Oehm-Sehmanufaktur wurde auf der Optikermesse in Mailand für den weltweit bestdesignten Shop des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Bürgermeister Bernd Brato, Wirtschaftsförderer Michael Becher, Oscar-Architektin Kerstin Heider, Kerstin Puderbach und Geschäftsführer Urs Bauer in der Oscar Werkstatt.

 

Ähnliche Beiträge

Close