Projektgruppe „Startklar Coaching“ zieht Zwischenbilanz

Projektgruppe „Startklar Coaching“ zieht Zwischenbilanz

Projektgruppe „Startklar Coaching“ zieht Zwischenbilanz

„Junge Menschen in ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung fördern und begleiten, um ihnen einen nachhaltigen Zugang zu einer Ausbildung zu ermöglichen und diese erfolgreich abzuschließen“, so definieren die Mitglieder der Projektgruppe „Startklar Coaching“ ihr Leitmotiv im Rahmen der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ des Landes Rheinland-Pfalz und der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.

 

Nach der Gründungsphase zu Beginn diesen Jahres hat sich die derzeit aus fünf Personen bestehende Gruppe auf den Weg gemacht, um Jugendlichen und jungen Heranwachsenden mit den verschiedensten Unterstützungs- und Beratungsbedarfen wichtige Hilfestellungen für ihre weitere persönliche und berufliche Entwicklung zu geben. Dabei können alle Mitglieder der Gruppe auf den großen Fundus einer langjährigen Lebens- und Berufserfahrung in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern zurückgreifen.

 

Aktuell werden neun junge Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund betreut, wobei es im Schwerpunkt um die Unterstützung bei der Wahl eines geeigneten Berufs und der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz geht. Die Stärkung von Sozialkompetenz sowie die Hilfe bei der Integration in die Gesellschaft durch Kennenlernen von Staat und Kultur sind dabei ebenso wichtige Angebote, wie die Unterstützung bei der Verbesserung von Deutschkenntnissen oder individuelle Hilfestellungen bei Problemen in der Schule, bei der Arbeit oder im Alltagsleben.

Neben der direkten Betreuung von derzeit neun Jugendlichen haben sechs weitere junge Menschen die Chance genutzt, zum Zwecke der Orientierung für eine spätere Ausbildung oder Beschäftigung, an einer mehrtägigen Hospitation in einer metall- und elektrotechnischen Werkstatt eines Projektmitglieds teilzunehmen.

Der ganzheitliche Ansatz von „Startklar Coaching“ besteht auch darin, einmal eingegangene Ausbildungsverhältnisse zu stabilisieren und deren mögliche Abbrüche zu verhindern. Dabei richtet sich das Unterstützungsangebot der Ehrenamtlichen an Auszubildende aller Berufe, unabhängig von Alter, Herkunft oder Schulbildung; es beruht auf dem Prinzip der strikten Vertraulichkeit und ist für alle Hilfesuchenden kostenlos.

 

Zur Sicherstellung eines organisatorischen Rahmens hat sich die Betzdorfer Projektgruppe dem „Senior Experten Service“ (SES), der führenden deutschen Ehrenamtsorganisation für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand, angeschlossen. Durch die gleichzeitige Mitgliedschaft in der Initiative „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen (VerA)“ wird den hiesigen Akteuren ein breites fachliches Informationsangebot für die eigene Arbeit zur Verfügung gestellt.

 

„Startklar Coaching“ sucht weitere Mitstreiter/innen, die ihre Erfahrungen, Kenntnisse, Beziehungen und Kontakte in die Arbeit einbringen möchten. Ansprechpartner hierfür sind:

Reinhold Baumeister, Tel. 02741/24225, E-mail: r_baumeister@gmx.net

Dr. Volker Brandenburg, Tel. 02741/1423, E-mail: volker.brandenburg@online.de

Dieter Franz, Tel. 0171/3105844, E-mail: franz_dieter@t-oneline.de

Dieter Reifenröther, Tel.: 02741/1739, E-mail: dieter_reifenröther@web.de

Wolfgang Schmitt, Tel. 02741/24441, E-mail: wolfgang@schmittfamilie.de

 

Close