Traumöglichkeit im Glockenhaus in Wallmenroth

Traumöglichkeit im Glockenhaus in Wallmenroth

Traumöglichkeit im Glockenhaus in Wallmenroth

Das genaue Alter des Glockenhäuschens ist nicht bekannt. Untersuchungen gehen von einem Baujahr um 1660 aus. Es ist ein im Grundriss fast quadratischer Bau mit einer tragenden Konstruktion aus Eichenfachwerk (früher Lehmausfachung) sowie einem Kellergeschoss aus Bruchsteinfachwerk.

Das historische Gebäude wird geprägt von einem Glockentürmchen und einem kleinen Anbau aus dem 19. Jahrhundert. 1981 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. Heute dient das Glockenhäuschen als Wahrzeichen des Dorfes.

Seit Dezember 2006 besteht die Möglichkeit, Trauungen im historischen Glockenhaus in Wallmenroth durchzuführen. In einem wunderschönen Ambiente werden Eheschließungen vollzogen. Bisher wurden über 100 Ehen geschlossen. Besonders beliebt bei den Brautpaaren sind die eigenen Dekorationsmöglichkeiten, das mögliche Glockengeläut per Hand, die reizvollen Fotomotive und die Nutzungsmöglichkeit des Dorfplatzes für anschließende Feierlichkeiten. Je nach individuellen Wünschen wird eine Außenmöblierung für den kleinen oder großen Sektempfang zur Verfügung gestellt.

Ihre Ansprechpartnerin:
Claudia Pirec
Rathaus Betzdorf
Hellerstraße 2
57518 Betzdorf
Telefon: 02741 291-424
E-Mail: standesamt@vg-bg.de

Ähnliche Beiträge

Close