Wie Gedanken Ruhe finden: Die Entdeckung der „Inneren Schalter“

Wie Gedanken Ruhe finden: Die Entdeckung der „Inneren Schalter“

Gesundheit ist das höchste Gut. Deshalb umfasst unser Angebot eine Vielzahl an Gesundheitskursen. Zudem bieten wir spezielle Gesundheitsvorträge an, die ein Fachwissen zu den Sachthemen vermitteln. Im Februar bieten wir gleich 2 Veranstaltungen an, die der Dozent Dipl. Psych. Peter Bergholz, wie folgt beschreibt:

Wie Gedanken Ruhe finden. Die Entdeckung der „Inneren Schalter“.

Würden Sie manchmal gerne innerlich umschalten können? Auch mitten im stärksten Stress oder am Feierabend, in der Nacht? Immer, wenn belastende Gedanken nicht mehr weichen wollen.

Erleben Sie, wie drei innere Schalter Druck, Ängste, Grübeln und Pessimismus sofort unterbrechen und Ihre Gedanken in eine wunderbare Ruhe bringen können.
Der rote Schalter wirkt, wenn Sie sich müde, abgespannt und lustlos fühlen.
Der blaue Schalter wirkt, wenn der Kopf nicht abschalten kann und Sie sich nervös, ängstlich oder getrieben fühlen.
Der orangefarbene Schalter wirkt lösend bei angespannten mitmenschlichen Beziehungen.

Wir wissen heute, dass ein einziger unruhiger Gedanke genügt, um das Nervensystem im Stressmodus fest zu halten. Aus diesem Grund sind ruhige, kohärente Gedanken unser Lebenselixier. Sie wirken wie ein innerer Schutzwall, bringen Gelassenheit in alle Probleme und damit auch Lösungen. Sie geben Orientierung und Sinn, machen guten Schlaf. Und sie aktivieren den Ventralen Vagus.

Dieser Teil des Nervensystems ist, vereinfacht ausgedrückt, für die positiven Seiten des Lebens zuständig, für Regeneration, Resilienz und Heilungsprozesse. Für Resonanz und zugewandte Kommunikation.

Er wird deshalb auch als Selbstheilungs-Nerv oder Sozialer Vagus bezeichnet und wurde tatsächlich erst vor einigen Jahren von dem amerikanischen Neuroforscher Stephen Porges entdeckt. Dessen nobelpreiswürdige "Polyvagale Emotionstheorie" ist dabei ist, die Psychologie, Pädagogik und Medizin zu revolutionieren.

Wecke diesen Nerv! Mehr brauchen Sie im Grunde nicht. Und es ist einfacher als Sie denken!

Termin: Freitag, 28. Februar, 18:00 – 20:15 Uhr, Gebühr 15 Euro

 

 201.3.004 Das bewegte Mentaltraining: Ein Tag, der viel verändern kann

Wie kommen Gedanken in unseren Kopf, die uns beruhigen, bestätigen, ermutigen und stark machen?

Oder umgekehrt: Wie kriegen wir Grübeln, Ängste, Sorgen, Druck und Unruhe endlich raus aus den Köpfen?

Durch die Hirnforschung wissen wir heute, dass die Gedanken uns dann helfen, wenn sie sich mit einem sicheren Körpergefühl verbinden können. Diese Unterstützung von innen macht „Positives Denken“ tatsächlich möglich.

Und genau das wird Ihnen mit den 3 Inneren Schaltern gelingen, die Sie in diesem Seminar kennenlernen können. Sie können sich dann besser abgrenzen und behaupten, Rückschläge und Krisen verarbeiten, sich neu motivieren und bewusst in den Zustand des Inneren Einklangs, der Inneren Kohärenz versetzen. Das sind die Momente, für die sich alles lohnt, nach denen sich die Seele sehnt.

Das Innere Umschalten funktioniert nach einem für die verkopfte Psychologie revolutionären Prinzip: Heilkraft, Gelassenheit und positives Denken - kommen immer aus lockeren Gelenken. Auf diese Erfahrungen können Sie sich freuen!

Termin: Samstag, 29. Februar, 10:00 – 16:00 Uhr, Gebühr 40 Euro

Beide Veranstaltungen finden in der Stadthalle Betzdorf, Galerie, Hellerstraße 30, Betzdorf, statt.

Die schriftliche Anmeldung an die VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V., Hellerstraße 2, 57518 Betzdorf, oder per E-Mail: vhs@vg-bg.de ist erforderlich. Das Anmeldeformular kann über die Internetseite www.vg-bg.de/vhs heruntergeladen werden.

Close