Zweiter Besuch bei der Wehrtechnischen Studiensammlung des Bundeswehrbeschaffungsamtes

Zweiter Besuch bei der Wehrtechnischen Studiensammlung des Bundeswehrbeschaffungsamtes

Zweiter Besuch bei der Wehrtechnischen Studiensammlung des Bundeswehrbeschaffungsamtes

Am 22.10.2018 besuchte die Projekte-Gruppe „Deutsche Geschichte – Heimat und das Leben unserer Vorfahren“ zum zweiten Mal die Wehrtechnische Studiensammlung des Bundeswehrbeschaffungsamtes in Koblenz. Dort konnten wieder viele neue Ausstellungsstücke betrachtet werden. Unter den technisch interessierten Mitfahrenden befand sich zur Freude der Projekte-Gruppe auch ein hoher Frauenanteil.

Beim Anblick der technischen Kriegswerkzeuge musste die Gruppe feststellen, dass viele Techniker und Ingenieure ihr Fachwissen in den Bau von hochkomplizierten „Tötungsmaschinen“ einsetzen mussten und müssen, andererseits aber technischer und medizinischer Fortschritt aber auch im Allgemeinen beeinflusst wird.

Ein Schnittmodel von einem Kampfpanzer der Firma Jung Jungental wurde besonders in Augenschein genommen. Nach der Besichtigung unternahm die Gruppe noch einen Sparziergang über die Mosel- und Rheinpromenade. Nach einem gemeinsamen Essen in einer urigen Koblenzer Gaststätte trat die Gruppe wieder die Heimreise an.

Auskünfte zur Projekte-Gruppe erteilt Kümmerer Berthold Hammer unter Telefon: 02747/1071 oder per E-Mail: berthold.hammer@hotmail.de

Close