Feuerwehrfahrzeug

Brand- und Katastrophenschutz

Brand-und Katastrophenschutz


Brand- und Katastrophenschutz

Die Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain

Zur Erfüllung des gesetzlichen Auftrages, eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende Feuerwehr aufzustellen, unterhält die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain derzeit zehn Feuerwehreinheiten. Diese können in der Regel zu jeder Zeit und an jedem Ort ihres Zuständigkeitsbereiches innerhalb von acht Minuten nach der Alarmierung wirksame Hilfe einleiten.

Die Einhaltung dieser sogenannten Einsatzgrundzeit ist gerade durch schwächer werdende Personaldecken - bedingt durch den demographischen Wandel sowie die teilweise sehr schwache Tagesverfügbarkeit von Einsatzkräften - für die ein oder andere Einheit nicht mehr allein darstellbar. Hier machen sich deutlich die Unterschiede zwischen Standorten in reinen Wohngemeinden und denen mit Gewerbe- bzw. Industriegebieten bemerkbar. Aus diesem Grunde werden Einheiten - gerade auch tagsüber - oftmals gemeinsam alarmiert, um vor Ort genügend Personal zur Verfügung zu haben.

Während im Bereich der ehemaligen Verbandsgemeinde Betzdorf noch für jede Ortsgemeinde sowie die Stadt Betzdorf eine eigene Feuerwehreinheit vorgehalten wird, wurden in der damaligen Verbandsgemeinde Gebhardshain bereits in den siebziger Jahren einzelne Abteilungen der Ortsgemeinden auf insgesamt vier Löschzüge reduziert.

Aktuell versehen knapp 300 Feuerwehrangehörige ihren aktiven Einsatzdienst für unsere Verbandsgemeinde und schultern somit tagtäglich auf ehrenamtlicher Basis einen großen Teil des Sicherheitsanspruches unserer Bürgerinnen und Bürger.

Der Verbandsgemeindefeuerwehr stehen die beiden Stellveretenden Weihrleiter Jochen Stinner (Grünebach) und Markus Beichler (Steinebach) vor.

Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgt über die für unsere Region zuständige Integrierte Leitstelle in Montabaur. Von dort werden die notwendigen Einheiten zumeist für den Bürger recht unauffällig per Funkmeldeempfänger zum Einsatz gerufen. Die Einsatzzahlen unserer VG-Feuerwehr steigen kontinuierlich. Derzeit werden jährlich im Schnitt ca. 150 Einsätze unterschiedlichster Art bewältigt.

In der Bambini-Gruppe (ab 6 Jahren) des Löschzuges Betzdorf, sowie den mittlerweile sieben Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde können Kinder ab einem Alter von 10 Jahren das Feuerwehrhandwerk von der Pike auf erlernen und bilden somit ein wichtiges Fundament unserer Feuerwehreinheiten. Mit den Abteilungen in Elkenroth, Betzdorf und Steinebach verfügt die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain über die drei ältesten Jugendfeuerwehren des Landkreises.

Auf Anforderung können unsere Wehren auf das Technische Hilfswerk Betzdorf, das Deutsche Rote Kreuz, Ortsvereine Betzdorf und Elkenroth, die DLRG Betzdorf-Kirchen, die Feuerwehren der Nachbarverbandsgemeinden sowie weitere Hilfsorganisationen zurückgreifen.